Vojta

In der Vojta-Therapie wird das Gehirn angeregt, das Programm der angeborenen idealen Bewegungsmuster in Gang zu setzen. Aus genau beschriebenen Ausgangslagen kommt es über die Reizung klar definierter Auslösungszonen an Rumpf und Extremitäten zu einer Aktivierung der Steuerungsfähigkeit des Zentralen Nervensystems für Haltung und Bewegung. Die Therapie wird bei angeborenen und erworbenen Bewegungsstörungen im Säuglings-, Kindes- und Erwachsenenalter angewandt. Die Anwendungsgebiete liegen in neurologischen und orthopädischen Behandlungsbereichen.


Trost-Hugel